Home

Stefan Schütz war bereits dreimal bei Seenotrettungseinsätzen im Mittelmeer dabei. Warum eine gelungene Aktion manchmal an ein Wunder grenzt und wie italienische Behörden verhinderten, dass das Rettungsschiff „Alan Kurdi“ wochenlang nicht ablegen konnte, erzählt er im Interview.

Interview erschienen im Südwind-Magazin Juli/August 2020

Fotocredit: Cédric Fettouche

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s